Hundeschule Staaf

 


Erstgespräch

In dem Erstgespräch können wir uns unverbindlich kennenlernen, um zu sehen,

 wie weit Euer Trainingsstand ist und  ob die Chemie für ein gemeinsames 

Training mit Spaß stimmt. Nach dem Erstgespräch entscheidest Du, (nach einer Bedenkzeit)

ob Du Dich für eine Ausbildung  in meiner Hundeschule entscheidest.  

Das Erstgespräch findet immer auf dem Hundeplatz statt!



Einzeltraining

Im Einzeltraining können wir gemeinsam einen Trainingsweg  individuell auf Euch

 und Euren Hund abgestimmt  erarbeiten.  Das Einzeltraining  hat für Euch den Vorteil, 

dass ich mich voll und ganz auf Euch, als  Mensch-Hund-Team konzentrieren und ich Euch

  in Eurem  individuellen Lerntempo begleiten kann.

Auch

Beratung & Training bei Problemen wie:  

Bellen, Anspringen, Rückruf, Leinenführung,....!



 Welpentrainingsstunde

Ihr habt ein neues Familienmitglied, einen Welpen?

Schon jetzt, in der Welpenzeit legt Ihr den Grundstein  für eine harmonische Partnerschaft

 zwischen Euch und Eurem Hund!

Hierfür biete ich Euch, Welpen - Einzeltrainingsstunde an, wo wir das Training individuell auf Euch und Euren Welpen gemeinsam abstimmen und wir Alltagsfragen besprechen können,

 wie zum Beispiel:

 Stubenreinheit, Beißhemmung, Aufbau vom Rückruf, Aufbau von der Leinenführung,
Spielerischer Aufbau von den Grundkommandos  wie: Sitz, Platz, Steh, Bleib,
Aufbau Ruhetraining, Aufbau Medicaltraining, usw.

 Basistraining

( Gruppentraining! )


Die meisten Hunde möchten gelenkt werden,  um Orientierung und Sicherheit im Alltag zu erfahren.

Je klarer der Alltag und die Kommunikation durch uns ist, desto entspannter nimmt er diesen wahr.

In dem Basistraining lernt Ihr und Euer Hund  in theoretischen und praktischen Übungen

 diese  Kursinhalte kennen,  wie z.B.: Aufbau von ....

Leinenführigkeit, Rückruf, Abbruchsignal, Sitz, Platz, Steh, Fuß, Bleib,
Begegnungs - / Begrüßungstraining, Aufmerksamkeitstraining,
Pausesignal, Grenzen setzen,usw.

Gruppengröße: mind. 2 Hunde - max. 6 Hunde


Spaßtraining

( Gruppentraining! )

Geistige und körperliche Beschäftigungstraining für Eure Hunde!

Geräte-,  Trick-,  Such- und Apportierspiele, Geländespaziergang im wöchentlichen Wechsel!

Das Spaßtraining findet im Sommer 1 x wöchentlich statt. Besonderheit: Ihr meldet Euch jede Woche neu  für die nächste Trainingstunde per Whatsapp - Gruppe an!


Gruppengröße: mind. 2 Hunde - max. 6 Hunde

Ausflüge:

lernen eure Hunde neue Dinge wie Umweltsicherheit / Alltagsdinge kennen:

 Stadt, Menschen,  andere Tiere  ( andere Hunde, Wild, Pferde, Kühe, ... ),

Straßen, Fahrräder,  Gaststätte,  usw.

Als  Gruppe möglich

Gruppengröße: mind. 2 Hunde - max. 6 Hunde

oder im Einzeltraining!



Vorbereitung zum  BHV - Hundeführerschein:

Der BHV - Hundeführerschein wurde entwickelt, um dem Halter die Möglichkeit zur Dokumentation zu geben, dass er seinen Hund im Alltag sicher unter Kontrolle hat und weder andere Menschen noch Hunde gefährdet.

In der Führerscheinprüfung müssen die Hundehalter dies in typischen Alltagssituationen unter Beweis stellen und außerdem Fragen über gesetzliche Regelungen, Lernverhalten und Kommunikation von Hunden, Verhalten des Besitzers in der Öffentlichkeit sowie Gesundheit und Aufzucht von Hunden beantworten.

Der Berufsverband hat den Hundeführerschein in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Tierverhaltenstherapeuten entwickelt.

Der BHV - Hundeführerschein wird bereits in einigen Bundesländern, u. a. in Niedersachsen, als Sachkundenachweis anerkannt. In anderen Bundesländern entscheiden die zuständigen Ortsbehörden über eine Anerkennung.

Die Prüfung für den BHV - Hundeführerschein ist sehr umfangreich. Im praktischen Teil beobachten die Prüfer Hund und Halter in typischen Alltagssituationen - im Cafe, wenn der Hund untern Tisch liegt und der Kellner kommt, beim Bummeln in der Fußgängerzone und beim Spaziergang ohne Leine im Park. ;; Der Hund darf seine Umwelt weder gefährden noch belästigen''. Im Theorie - Teil müssen die Hundebesitzer 40 Fragen zu Hundeverhalten und - erziehung beantworten.

Auch die Besitzer schwieriger, unsicherer Hunde können den Führerschein bestehen, unterstreicht Schröder: Bedingung ist, dass der Hundehalter durch weitsichtiges Handeln das Verhalten seines Hundes sicher kontrolliert.

Teilnahme: Junghund  - Althund  ( Prüfung ab einem Hundealter von 12 Monate )

Gruppengröße: 2 Hunde bis max. 6 Hunde

  • Gruppenpreise siehe unter Basistraining
  • Ausflüge + Prüfungsgebühren kosten extra!
  • Einzeltrainigspreise siehe unter Einzeltraining


Spezial - Kurse / Theorievorträge

wie z.B.:

  • Hündisch ( Körpersprachekurs )
  • Rückrufkurs
  • Leinenführigkeitskurs
  • Such- und Apportierspiele, Gerätetraining
  • Trick-und Spaßübungen zur Beschäftigung von Hunden
  • Entspannungstraining
  • verschiedene Theorievorträge
z.B.:   Körpersprache, Hundeführerschein-, Erste Hilfe am Hund,
uvm an.


Preise werden auf Hundeplatz im Aushang bekannt gegeben!



Anmeldung:

Weitere Infos unter dem Button:  Anmeldeformular!